seriously

seriously




  Startseite
    FUN ACTION EMOTION SENSELESS
    fun
    categoryless
    news
    action
    creative
    emotion
    senseless
  Über...
  Archiv
  Disclaimer
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    - mehr Freunde


Links
  Elisabeths Blog
  Edmunds Blog
  Myblog.de
  David Gollers WITZFISH.DE


Letztes Feedback
   26.01.14 23:51
    Lustig... ich habe gerad
   26.01.14 23:51
    2013


http://myblog.de/lifesbeautiful

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FBook Dystopiface

Ich hab so darüber nachgedacht und fragt mich nicht, wie ich darauf kam ... Facebook... eine... gigantische Gemeinschaft im Netz. Ein, ja ein eigenes Netzwerk aus Freunden, Freunden von Freunden. Vernetzte Dubel von echten Menschen, in die wir uns täglich - ich genauso - und ich finde es geil und genieße es :-D :-D - Scherz beiseite - hineinbegeben, wie in die Körper von Avataren. Unsere Eigenschaften und unsere Umwelt ist scheint mir jedoch weit weniger aufregend als jene auf dem Planeten Pandora! Wir sitzen an festen Positionen. Wir können uns anstubsen, berühren, wir können uns anlächeln, Sprüche zuwerfen, wir können sogar Beziehungen eingehen. Im Grund können wir Alles, worauf wir Lust haben, denn für Alles gibt es eine App. Ein simples Programm das mir Fragen beantwortet, mich mit anderen flirten oder spielen lässt oder meine Meinung über Andere in Erfahrung bringt und auf Wunsch verbreitet. Wir bereisen ferne Welten, kämpfen gegen Drachen und Aliens und erbauen in Minispielen Städte, erschaffen und vernichten Welten und kehren, je nach Lust, Laune und Fähigkeit erst einmal in unser Facebook-Leben zurück. Von da sehen wir uns an, was unsere Freunde so erlebt haben. Wir brauchen uns nur im Kreis drehen und zappen durch online gestellte, geteilte Erinnerungen, Wirten, Kunstwerken, Hoffnungen, Launen, Interessen, Eigenschaften, Biographien. Jeder kennt jeder, jeder weiß über jeden Bescheid und wenn nicht, wieso sollen wir uns nicht einfach anfreunden? Nehmt Euch bei der Hand, berührt Euch. Bestätigt Euch die Freundschaft. Wer bist Du, Du hast noch kein Gesicht, noch keine sichtbaren Freunde, noch keine Erinnerungen gepostet, keine Ansagen auf Deine Pinnwand, Deinen Seelischen, Künstlerischen, Grüblerischen Informationsspiegel gesteckt. Willst Du Reden? Sei On Line! Gefällt mir! Gefällt mir! Gefällt mir nicht? Melde es! Eine freie demokratische Struktur, jeder hat gleiche Rechten und gleiche Pflichten, gleiche Möglichkeiten und gleiche Emotionen, dazu das Recht auf freie Meinungsäußerung, abzüglich Anstößigem, Rechtsradikalem, Pornographischem und so weiter und so fort. Somit eine absolut friedliche Gemeinschaft, in geordneter Koexistenz. Jedoch akzeptieren wir alle die gleichen Regeln, festgelegt vom Administrator. Vom Gründer, Erfinder, Vernetzer. Es gibt ihn und es gibt die Aufsicht. Moderatoren, die uns benachrichtigen, wenn wir etwas vergessen haben, vielleicht Eigenschaften einzutragen oder unsere neue "Ansicht" anzupassen. Kleine Hinweise, die uns immer wieder begegnen und die wir still annehmen und tun, was das System will. Unser Geld, unsere "Gutschriften" bekommen wir, indem wir in unsere echte Tasche greifen. Nach, auch schon vergessen, dass wir noch so etwas wie eine echte Tasche gibt? Erst jetzt kommt sie zum tragen und das um so schmerzlicher. Wir geben Geld aus für unser Virtuelles Ich, unser Avatar, das ein Add-On für ein Spiel braucht oder einfach nur Coins, Cash, Credits, Rohstoffe, Ressourcen... Doch manchmal kehren wir ermüdet und völlig überrascht, dass schon zwei Stunden vergangen sind aus unserem Pandora zurück. Klinken uns aus aus der Matrix, benutzen unseren Körper, unsere Augen, Mund und Nase, gehen aus den eigenen vier Wänden in andere und umarmen Freunde, wenn wir sie sehen. Wir sind noch nicht verloren, aber bald =)
14.12.10 00:07
 
Letzte Einträge: So.


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


stype / Website (14.12.10 21:27)
Du hast mich inspiriert auch einen Artikel zu schreiben. Über ein ähnliches Thema.

Mir kommt es vor, wie wenn ich des Internets müde werde. Irgendwie bescheuert für jemanden der damit sein Geld verdient oder? Es ist auch nicht wirklich das Internet, es ist das womit wir es heutzutage verbinden: Facebook

Du kannst es hier lesen:
http://achjarichtig.tumblr.com/post/2315207975/das-internet-von-2003-bis-2009


Yannick (15.12.10 12:56)
Dacht shco..zeitgleich zwei Artikel übers inet...wie kommts denn?=)


Paul (19.12.10 22:39)
Meiner Meinung nach ist durch Netzwerke wie Studi oder FB die wahre Bedeutung des Wortes "Freund" in vergessenheit geraten, schade schade...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung